Erasmus-Gymnasium

Das Gymnasium im Nord-Westen Rostocks

Präsentationsveranstaltung zum Stand der TaS-Arbeit


Die TaS-Präsentationsveranstaltung am 10.01.2018 eröffnete Frau Pätz, die vorallem an die Aufmerksamkeit und die Fairness der 9-Klässler appellierte. Außerdem betonte Frau Pätz nochmal die zentralen Ziele des TaS-Unterrichtes, der dieses Jahr unter dem Motto „Querdenker-Entdecke die Vielfalt“ steht.
Während unseres Besuches durften wir, das Doku-Team, bei der Vor-stellung der Gruppen Darwinet, Schulgarten und Film zuhören und uns so einen Einblick in die TaS-Projekte dieses Jahrgangs 9 verschaffen.

Die erste Präsentation der Gruppe Darwinet war klar strukturiert. In diesem Projekt geht es hauptsächlich um das Erstellen eines Projektforums für Schüler. Der gesamte Vortrag war geprägt von einem guten Sprachtempo und einer angenehmen Lautstärke der drei Mädchen. Für das nächste halbe Jahr haben sie sich viel vorgenommen. Mit viel großem Engagement und Motivation sind diese Ziele ganz sicher zu erreichen.

Danach kamen die vier Gruppen des Schulgartens, die unter der Lei-tung von Herrn Nestler und Frau Kibellus stehen, zu Wort. Bei diesen Projekten stehen besonders die Pflege und die Förderung des Schulgartens im Vordergrund. Alle Vorstellungen waren von Grund auf verschieden, was sowohl den Aufbau als auch Vorbereitung und Leistung betraf.
Die Gruppe Simply Learn gefiel uns dabei am besten, da eine gute Planung und viele interessante Überlegungen erkennbar waren. Die Arbeitsaufteilung gelingt in dieser Gruppe sehr gut. Somit können mehrere Projekte gleichzeitig erfolgreich betrieben werden. Sie haben noch viele Ziele, die durchdacht und geplant vorgetragen wurden.
Über Schulgartenbekleidung wurde schon nachgedacht, an einem Konzept dafür muss noch gearbeitet werden.
Die Gruppe Gesunde Ernährung, Fitness, Nachhaltigkeit und Trinken legte gleich zum Anfang der Vorstellung den Bezug zum TaS-Jahresthema dar. Das war in unseren Augen ein gelungener Einstieg in ihre Präsentation. Die Projekte der Gruppe waren insgesamt gut durchdacht, allerdings waren die Projekte zur Nachhaltigkeit und zum Trinken noch nicht ausgereift und bedürfen unserer Auffassung nach noch intensiverer Planung und weiterer Ideen. Ihr Projekt, einen gesunden Tag in der Schule einzuführen, bei dem in der Cafeteria nur „gesunde Dinge“ angeboten werden, erscheint uns schwer umsetzbar. Trotzdem sehen wir in diesem Projekt einen ersten Schritt in die richtige Richtung.
Die anderen Gruppen (TFE, gesunde Ernährung & Fitness) schienen uns sehr unstrukturiert und nicht sehr gut vorbereitet. Die Bezüge zum TaS-Thema wurden wenig bis gar nicht deutlich.
Das Projekt Film begann die Präsentation mit einer sehr gelungenen Einleitung. Danach konnte man eine sehr gut strukturierte Gliederung sehen, der im Verlauf des Vortrages stets gefolgt wurde. Man merkte schnell, dass die Mitglieder der Gruppe aus auftretenden Problemen lernten und das Beste daraus machten. Sie gaben das erlernte Wissen gut wieder und visualisierten es mit Beispielen, was zu gutem Verständnis bei den Zuhörern führte. Das Musikvideo war eine kreative Idee, die durch gute Umsetzung zu einem sehr guten Ergebnis führte. Diese Präsentation war unserer Meinung nach durchweg gelungen.
Wir bedanken uns bei Frau Pätz, Frau Kibellus und Herrn Nestler, dass wir uns die genannten Vorträge anhören und darüber hinaus berichten durften, was wir gesehen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Das Doku-Team

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

Präsentations-
veranstaltung zum Stand der
TaS-Arbeit

Die TaS-Präsentationsveranstaltung am 10.01.2018 eröffnete Frau Pätz, die vorallem an die Aufmerksamkeit und die Fairness der 9-Klässler appellierte. Außerdem betonte Frau Pätz nochmal die zentralen Ziele des TaS-Unterrichtes, der dieses Jahr unter dem Motto „Querdenker-Entdecke die Vielfalt“ steht.
Während unseres Besuches durften wir, das Doku-Team, bei der  Vor-stellung der Gruppen Darwinet, Schulgarten und Film zuhören und uns so einen Einblick in die TaS-Projekte dieses Jahrgangs 9 verschaffen.

Die erste Präsentation der Gruppe Darwinet war klar strukturiert. In diesem Projekt geht es hauptsächlich um das Erstellen eines Projektforums für Schüler. Der gesamte Vortrag war geprägt von einem guten Sprachtempo und einer angenehmen Lautstärke der drei Mädchen. Für das nächste halbe Jahr haben sie sich viel vorgenommen. Mit viel großem Engagement und Motivation sind diese Ziele ganz sicher zu erreichen.

Danach kamen die vier Gruppen des Schulgartens, die unter der Lei-tung von Herrn Nestler und Frau Kibellus stehen, zu Wort. Bei diesen Projekten stehen besonders die Pflege und die Förderung des Schulgartens im Vordergrund. Alle Vorstellungen waren von Grund auf verschieden, was sowohl den Aufbau als auch Vorbereitung und Leistung betraf.
Die Gruppe Simply Learn gefiel uns dabei am besten, da eine gute Planung und viele interessante Überlegungen erkennbar waren. Die Arbeitsaufteilung gelingt in dieser Gruppe sehr gut. Somit können mehrere Projekte gleichzeitig erfolgreich betrieben werden. Sie haben noch viele Ziele, die durchdacht und geplant vorgetragen wurden.
Über Schulgartenbekleidung wurde schon nachgedacht, an einem Konzept dafür muss noch gearbeitet werden.
Die Gruppe Gesunde Ernährung, Fitness, Nachhaltigkeit und Trinken legte gleich zum Anfang der Vorstellung den Bezug zum TaS-Jahresthema dar. Das war in unseren Augen ein gelungener Einstieg in ihre Präsentation. Die Projekte der Gruppe waren insgesamt gut durchdacht, allerdings waren die Projekte zur Nachhaltigkeit und zum Trinken noch nicht ausgereift und bedürfen unserer Auffassung nach noch intensiverer Planung und weiterer Ideen. Ihr Projekt, einen gesunden Tag in der Schule einzuführen, bei dem in der Cafeteria nur „gesunde Dinge“ angeboten werden, erscheint uns schwer umsetzbar. Trotzdem sehen wir in diesem Projekt einen ersten Schritt in die richtige Richtung.
Die anderen Gruppen (TFE, gesunde Ernährung & Fitness) schienen uns sehr unstrukturiert und nicht sehr gut vorbereitet. Die Bezüge zum TaS-Thema wurden wenig bis gar nicht deutlich.
Das Projekt Film begann die Präsentation mit einer sehr gelungenen Einleitung. Danach konnte man eine sehr gut strukturierte Gliederung sehen, der im Verlauf des Vortrages stets gefolgt wurde. Man merkte schnell, dass die Mitglieder der Gruppe aus auftretenden Problemen lernten und das Beste daraus machten. Sie gaben das erlernte Wissen gut wieder und visualisierten es mit Beispielen, was zu gutem Verständnis bei den Zuhörern führte. Das Musikvideo war eine kreative Idee, die durch gute Umsetzung zu einem sehr guten Ergebnis führte. Diese Präsentation war unserer Meinung nach durchweg gelungen.
Wir bedanken uns bei Frau Pätz, Frau Kibellus und Herrn Nestler, dass wir uns die genannten Vorträge anhören und darüber hinaus berichten durften, was wir gesehen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Das Doku-Team

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Erasmus-Gymnasium

Thema von Anders Norén

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Login