Erasmus-Gymnasium

Das Gymnasium im Nord-Westen Rostocks

Vier Gruppen im Zoo

Hallo liebe Schüler und Schülerinnen,

 

heute besuchten wir den Rostocker Zoo. Dort arbeiten zur Zeit vier Projektgruppen aus unseren 10. Klassen, über deren Tätigkeit wir euch heute informieren wollen.

Das erste Projekt heißt ‚Insekten – Wunder der Lüfte’. In dieser Gruppe beschäftigen sich vier Schüler der 10-1 mit vier ausgewählten Fluginsekten, dem Schmetterling, der Fliege, dem Maikäfer und der fliegenden Ameise. Sie nutzen diese Informationen für die Erstellung eines Lehrheftes für die Zoobesucher. Das Heft soll am Ende des Schuljahres erscheinen. Es beinhaltet allgemeine Informationen über Insekten, deren Körperbau und besondere Rekorde der Tiere.

Ein weiteres Projekt befasst sich mit dem Verhalten von Orang Utans. Die Aufgabe dieser Schüler ist es, herauszufinden, wie die Orang Utans auf selbst hergestellte Spielzeuge, welche aus Holz oder anderen Materialien bestehen, reagieren.

Die nächste Gruppe beschäftigt sich mit den Meeresströmungen vom Nord- bis zum Südpol. Schwerpunkt der Untersuchung ist die Meeresverschmutzung aufgrund von Plastiktüten. Ziel ist es, dieses Umweltproblem einzudämmen. Ihre bisherigen Erkenntnisse vermittelten sie in der letzten Woche Studenten der Universität Rostock. Diese waren sehr erstaunt darüber, was unsere Schülerinnen alles für Vorschläge hatten, um das Meer sauberer halten zu können.

Die letzte Gruppe befasst sich mit den Spinnen. Die Schülerinnen kreieren ihr individuelles Puzzle über Spinnen. Ziel ist es, den Besuchern die klischeehafte Angst vor Spinnen zu nehmen.

Alle Schüler werden ihre Ergebnisse in Form einer Präsentation am Ende des Schuljahres vorstellen.

Nun wollen wir euch verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen, wie zum Beispiel den Tierpfleger. Insgesamt dauert die Ausbildung zum Tierpfleger 3 Jahre. Die Arbeitszeiten liegen bei den klassischen 40 Stunden in der Woche. Generell muss man keinen bestimmten Schulabschluss haben, um eine Ausbildung zum Tierpfleger machen zu dürfen. Es hat sich in der Praxis aber gezeigt, dass die Betriebe vorwiegend Bewerber mit Realschulabschluss einstellen. Hast du dann auch noch eine gute Bio-Note auf dem Zeugnis, hast du bei der Bewerbung besonders gute Karten.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Erasmus-Gymnasium

Thema von Anders Norén

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Login