Erasmus-Gymnasium

Das Gymnasium im Nord-Westen Rostocks

Interview beim BilSE-Institut

Liebe Schüler und Schülerinnen,
im Rahmen des WPU- und TaS Unterrichts besuchten wir, das Doku Team der 9. und 10. Klasse, am 04. November 2015 das BilSE-Institut. Heute möchten wir euch über die Arbeit einer Projektgruppe informieren.
Das Maschinenbauteam beschäftigt sich im Darwineum mit dem Quallenkreisel, darunter versteht man eine Wasserströmung, die Voraussetzung für das Überleben mancher Quallen ist.

Die fünf Schüler versuchen die Strömung des Quallenkreisels zu verändern und damit den Lebensraum der Quallen zu verbessern. Die Gruppe wird von Frau Turnow geleitet. Alle Team-Mitglieder und die Projektleiterin kommen sehr gut miteinander aus. Sie sind hoch motiviert ihr Ziel zu erreichen und arbeiten darauf sehr konzentriert und ehrgeizig hin.

Das Schuljahr 2015/16 läuft bereits auf Hochtouren. Die ersten Noten wurden vergeben und für die 9. Klassen hat die TaS Zeit begonnen. Jeder der Schüler arbeitet allein oder in einer Gruppe an einem von ihm gewählten Projekt. Wir haben uns auf den Weg gemacht und haben die ersten beiden Projekte zu ihrem aktuellen Stand und ihren Zielen befragt. Den Beginn unserer Dokumentation bilden die Projekte des BilSE Instituts. In diesem Artikel werden wir über die Arbeiten im Projekt ,,Darwinet“ berichten. Die Schüler des Teams ,,Darwinet“ beschäftigen sich mit dem Thema Evolution. Sie haben sich dieses Jahr als Ziel gesetzt, ihre Website zu erstellen und am Ende des Jahres die ersten Zooprojekte darauf vorzustellen. Dabei werden sie von ihren Partnern SIV AG und dem Rostocker Zoo unterstützt. Ihr zweites Ziel ist, es die projektverbundene Facebookseite weiter zu führen und zu vervollständigen. Das gesamte Team erhofft sich durch das Projekt das wissenschaftliche Arbeiten zu lernen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020 Erasmus-Gymnasium

Thema von Anders Norén

Impressum

Kontakt

Datenschutz

Login